Schwelbrand in Nossen


Im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie löste kurz vor 16:00 Uhr ein Melder im Laborbereich aus. Zunächst war die Lage unklar und wurde durch die Einsatzleitung erkundet. Es stellte sich heraus, dass im Laborbereich ein Feuer der Kategorie klein ausgebrochen war. Dieses verqualmte den Raum sehr stark. Ein Trupp unter Atemschutz löschte letztlich den schwelenden Brand und belüftete die Räumlichkeiten. Aufgrund der Objektgröße und des Gefährdungspotentials, waren sechs Löschfahrzeuge verschiedener Ortsfeuerwehren im Einsatz.

Die Starbacher Kameraden übernahmen mit dem ELW die Einsatzdokumentation und Atemschutzüberwachung. Die Kameraden des HLF stellten kurzzeitig einen Sicherungstrupp, der glücklicherweise nicht zum Einsatz kam.

Feuerwehren: OW Starbach, OW Nossen, OW Wendischbora-Ilkendorf, OW Heynitz, FF Siebenlehn

Einsatz Nummer 1; 04.01.2016; 15:54 Uhr