Verkehrsunfall A4, AD Nossen in Richtung Chemnitz


Am frühen Nachmittag sorgte auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Siebenlehn und Berbersdorf ein schwerer Verkehrsunfall für Verkehrsbehinderungen. Bei voller Fahrt kollidierten drei PKW miteinander. Dabei entstanden große Kräfte, welche die Fahrzeuge stark deformierten. Drei der Insassen wurden dabei verletzt. Glücklicherweise konnten sich alle Beteiligten selbst aus den Fahrzeugen befreien. Die anrückenden Kräfte sicherten sofort die Unfallstelle, da sich das Trümmerfeld über alle Fahrspuren erstreckte. Weiter versorgten die Kameraden die Verletzten Personen und betreuten alle Beteiligten. Bereits während der Anfahrt kreiste Christoph 38 über der Unglücksstelle. Dieser brachte den Notarzt aus Dresden.

Nachdem die verletzten Personen in die Rettungswagen verbracht wurden, konnte die Einsatzstelle beräumt werden. Da eines der Fahrzeuge Betriebsmittel verlor, musste dieses Aufgenommen und die Fahrspur gereinigt werden.

Nachdem der Rettungshubschrauber die Einsatzstelle verlassen hatte, konnte diese an die Polizei übergeben werden. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nossen verließen im Anschluss den Unfallort und kehrten an ihre Standorte zurück.

Feuerwehren: OW Starbach, OW Nossen, OW Deutschenbora

Einsatz Nummer 10; 12.5.2016; 14:11 Uhr